09.01.2018
Presse, Unternehmen

Frank Termathe wechselte zum 1. Januar 2018 von der Rhein Asset Management (Lux) S.A. zur Greiff capital management AG

Freiburg - Frank Termathe wechselte zum 1. Januar 2018 von der Rhein Asset Management (Lux) S.A. zur Greiff capital management AG und wird dort als Vorstand und Chief Investment Officer die Anlagestrategie und das Fondsmanagement verantworten.

Frank Termathe war seit 2010 Managing Partner der Rhein Asset Management S.A und hat in den letzten Jahren maßgeblich das Wachstum und den Erfolg mitgestaltet. Die nachhaltige Ausrichtung und die Einführung ethischer Prinzipien innerhalb des Unternehmens wurden von ihm initiiert. Davor war er acht Jahre in der BHF Bank AG tätig, zuletzt als Managing Director und Chief Investment Officer für die BHF Bank Schweiz. Zuvor hatte er in der BHF Bank als Verantwortlicher für die Fondsvermögensverwaltung und das Dachfondsmanagement zahlreiche Auszeichnungen und Fund Awards erhalten.

"Ich freue mich darauf, das dynamische Wachstum der Greiff AG weiter voranzutreiben und die Marke Greiff im Markt nachhaltig zu etablieren. Ich bleibe der Rhein Asset Management freundschaftlich verbunden und wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg.“

Die Greiff capital management AG, mit Sitz in Freiburg, ist eine 2005 gegründete Asset Management Boutique, die sich auf innovative Fondsstrategien spezialisiert hat.

„Wir freuen uns, mit Frank einen versierten Kapitalmarktexperten gewonnen zu haben. Die Erweiterung des Vorstandes der Greiff capital management AG folgt der konsequenten Umsetzung unserer Wachstumsstrategie, die inzwischen zu über 1 Milliarde EUR Assets under Management geführt hat“, so Volker Schilling, Vorstand und Gründer der Greiff capital management AG.

Frank Termathe, geboren 1966 in Rhede, begann seine berufliche Laufbahn 1982 bei der Volksbank in Bocholt mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann. Nach beruflichen Stationen bei Westfalenbank, Deka und der BfG Bank AG war er seit 2010 Managing Partner bei Rhein Asset Management S.A