Der Fonds Analyst

DER FONDS ANALYST ist ein 14-tägig erscheinender Anlagebrief. Die Greiff capital management AG verantwortet die redaktionellen Inhalte und den Vertrieb des Briefes. DER FONDS ANALYST ist komplett durch Abonnenten finanziert und ermöglicht uns eine konzernunabhängige neutrale Berichterstattung.

Unser Leistungsversprechen an die Leser lautet: DER FONDS ANALYST bietet eine transparente, detailierte Analyse des deutschen Marktes für Publikumsfonds, das Redaktionsteam ist bewusst subjektiv. Die aus den Analysen resultierenden Ideen spiegeln sich in den seit 2001 geführten Musterdepots wider.

CAPITAL Studie

Studie zur Aktivität von Fondsmanagern

Gemeinsam mit der Zeitschrift CAPITAL veröffentlichen wir seit 2012 eine Studie zur Aktivität von Fondsmanagern. Diese Studie hat es sich zum Ziel gesetzt, unter der großen Menge an verfügbaren Fonds, diejenigen herauszufiltern, die aktiv verwaltet werden und gleichzeitig erfolgreich sind. Durch die immer größer werdende Zahl an Indexfonds und die Tatsache, dass auch offiziell aktiv verwaltete Fonds häufig nur sehr geringfügig von ihrer Benchmark abweichen wird es immer schwieriger wirklich erfolgreiche aktive Manager zu identifizieren. Dabei ist es für Anleger insbesondere wichtig, zu wissen, wie sich ein Fonds in verschiedenen Marktlagen verhält, um das Risiko richtig einschätzen zu können. Gerade weil aktiv verwaltete Fonds häufig höhere Kosten mit sich bringen, erwartet man, dass auch eine bessere risikoadjustierte Performance erbracht wird. Diese Studie zeigt, unter Verwendung der Kennzahlen Tracking Error (Aktivität!) und Information Ratio (Erfolg!), welche Fonds diese Anforderungen erfüllen.

Da sich die Aktivität von Managern auch wesentlich in unterschiedlichen Marktzyklen verändert, ist es wichtig eine Betrachtung über unterschiedliche Zeiträume anzustellen, um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen. Die Analysebesten dieser Studie sind daher Fonds/Fondsmanager, die über alle untersuchten Zeiträume wirklich aktiv gegenüber Ihrer Benchmark agiert haben und dabei einen Mehrwert zu eben dieser Benchmark erbracht haben.

Ziel dieser Studie war es nicht jeweils die Performancebesten in diversen Zeiträumen und Vergleichsgruppen zu finden, sondern diejenigen Manager zu suchen, die Ihr Abweichen (Aktivität) gegenüber der Benchmark mit einem Mehrertrag gerechtfertigt haben. Da sich diese Studie über Untersuchungszeiträume von drei, fünf und zehn Jahre erstreckt, wird zudem die Konstanz dieses Mehrwertes belohnt, da nur diejenigen als Analysebesten hervorgingen, die über alle drei Zeiträume Top Ergebnisse abgeliefert haben.