22.09.2020 - Die Corona-Risiken treten wieder in den Vordergrund

Gestern gab es einen gehörigen Rumps an der Börse. Der DAX verlor über 4% und der Eurostoxx ca. 3,5%. Auch die US-Indizes verloren in der Spitze ca. 3%, konnten sich dann aber zum Ende des Börsentags wieder deutlich erholen. 

Im Greiff Systematic Allocation Fund wurden deshalb heute einige Aktien verkauft und somit das Verlustrisiko reduziert. Die Aktienquote reduziert sich gegenüber der Vorwoche auf ca. 52%  (USA 26%, Europa 26%).

14.09.2020 - Unveränderte Aktienquote

Der S&P 500 und die Technoligieaktien des Nasdaq notieren weiterhin unter dem Allzeithoch der vergangenen Wochen. Der Sell-Off scheint aber erstmal ins Stocken zu kommen.

Die Aktienquote bleibt unverändert bei ca. 56%  (USA 27%, Europa 29%).

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

08.09.2020 - Beginnt jetzt der Sell-Off der Tech-Aktien?

Ist die Entwicklung der Tech-Aktien der vergangenen Wochen überwiegend auf Optionstrades eines Händlers zurückzuführen? Sind die hohen Bewertungen nachhaltig?

Im Greiff Systematic Allocation Fonds werden Aktienpositionen sehr gering gewichtet, sodass keine Klumpenrisiken hinsichtlich einzelner Aktien oder Branchen bestehen. Die Aktienquote wurde in den letzten zwei Wochen kaum verändert. Der Fonds ist mit ca. 56%  (USA 28%, Europa 28%) weiterhin ausgewogen investiert.

01.09.2020 - Monatsperformance August 2020

August 2020: I-Tranche 1,7% / R-Tranche 1,6%
YTD: I-Tranche -10,2% / R-Tranche -10,4%
Seit Auflage: I-Tranche -3,1% / R-Tranche -3,9%

Max. Drawdown seit Auflage: -17,0%
Volatilität seit Auflage: 7,9%

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

24.08.2020 - Aktienquote weiterhin über 50%

Trotz einer Handvoll Aktien-Verkäufe startet der Fonds die Woche mit einer Aktienquote von ca. 52%. Weiterhin "dominiert" die USA, mit ca. 27%, wohingegen die Europa-Quote bei ca. 25% liegt.

17.08.2020 - Stabile Aktienquote

Die Aktienquote hält sich in den vergangenen Wochen recht stabil, obwohl es einige Austausche gibt. Die neue Woche startet mit ca. 54%  (USA 28%, Europa 26%). Damit ist der Fonds weiterhin ausgewogen investiert .

03.08.2020 - Monatsperformance Juli 2020

Juli 2020: I-Tranche -0,2% / R-Tranche -0,2%
YTD: I-Tranche -11,7% / R-Tranche -11,9%
Seit Auflage: I-Tranche -4,7% / R-Tranche -5,5%

Max. Drawdown seit Auflage: -17,0%
Volatilität seit Auflage: 8,1%

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

27.07.2020 - Weiterer Ausbau der Aktienquote

Auch in der vergangenen Woche wurde die Aktienquote weiter ausgebaut. Die neue Woche startet mit ca. 55%  (USA 25%, Europa 30%). Damit ist der Fonds ausgewogen investiert und somit für weitere Kurssteigerungen aber auch für erneute Korrekturen weiterhin gut gewappnet.

20.07.2020 - Vermehrte Kaufsignale in den USA

Trotz der weiterhin angespannten Lage in den USA mit täglichen neuen Corono-Rekordzahlen, konnten vergangene Woche viele Kaufsignale bei US-Titeln ermittelt werden. Die Aktienquote stieg somit weiterhin an und liegt zu Beginn der Woche bei ca. 51%  (USA 23%, Europa 28%).

13.07.2020 - Aktienquote auf 40% angehoben

Trotz der weiterhin unübersichtlichen Corona-Situation in vielen Ländern und insbesondere auch den USA, können viele Aktien weiter behaupten, sodass die Woche mit einer Aktienquote von ca. 40%  gestartet wird (USA 15%, Europa 25%).

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

06.07.2020 - Aktienquote nähert sich der 40% Marke

Die sich weiter entspannende Lage, führte in der vergangenen Woche zu vermehrten Käufen von europäischer Aktien. Der Fonds startet in die Woche mit einer Aktienquote von ca. 37%  (USA 14%, Europa 23%).

01.07.2020 - Monatsperformance Juni 2020

Juni 2020: I-Tranche -0,2% / R-Tranche -0,3%
YTD: I-Tranche -11,5% / R-Tranche -11,7%
Seit Auflage: I-Tranche -4,5% / R-Tranche -5,3%

Max. Drawdown seit Auflage: -17,0%
Volatilität seit Auflage: 8.3%

30.06.2020 - Volatile Zeiten

In der vergangenen Woche überwogen wieder die Corona-Risiken und die US-Aktienmärkte drehten für den Monat in Minus. Die Aktienquote des Greiff Systematic Allocation Fund liegt geringfügig verändet bei ca. 28% (USA 12%, Europa 16%).

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

22.06.2020 - Nur geringe Änderungen

Die Aktienquote des Greiff Systematic Allocation Fund liegt geringfügig verändet bei ca. 27% (USA 14%, Europa 13%).

10.06.2020 - Ungeahnte Indices-Höhen

Während Dax & Co. neue Post-Corona Hochs erreichten, erhöhte der Greiff Systematic Allocation Fund die Aktionsquote moderat um ca. 3% auf nun aktuell 28% (USA 15%, Europa 13%).

02.06.2020 - Monatsperformance Mai 2020

Mai 2020: I-Tranche +0,1% / R-Tranche +0,1%
YTD: I-Tranche -11,3% / R-Tranche -11,4%
Seit Auflage: I-Tranche -4,3% / R-Tranche -5,0%

Max. Drawdown seit Auflage: -17,0%
Volatilität seit Auflage: 8.3%

Die Aktienquote wurde in der vergangenen Woche angehoben auf ca. 25% (USA 13%, Europa 12%).

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

26.05.2020 - Nur ein kurzer Rücksetzer?

Die Aktienmärkte haben den kurzen Rücksetzer schnell wieder hinter sich gelassen. Die Akienquote steigt im Greiff Systematic Allocation Fund auf ca. 18% (USA 10,5%, Europa 7,5%).

19.05.2020 - Risiken treten wieder in den Vordergrund - oder doch nicht?

In der vergangenen Woche sah es zunähst so aus, dass die Unsicherheit über die Corona-Auswirkungen die oberhand gewinnt und die Bären wieder das Ruder übernehmen. Das scheint aber zunächst nur ein kurzer Augenblick, denn zu Beginn dieser Woche sieht es schon wieder anders aus. Beständigkeit sieht anders aus.  

Die Aktienquote im Greiff Systematic Allocation Fund liegt bei ca. 13% (USA 9%, Europa 4%).

11.05.2020 - Aktienquote wird leicht erhöht

Im Laufe der vergangenen Woche wird die Aktienquote erhöht und jetzt auch europäische Titel aufgenommen. Mit den heutigen Transaktionen liegt die Aktienquote im Greiff Systematic Allocation Fund bei ca. 15% (USA 9%, Europa 6%).

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

04.05.2020 - Monatsperformance April 2020

April 2020: I-Tranche +0,4% / R-Tranche +0,3%
YTD: I-Tranche -11,4% / R-Tranche -11,5%
Seit Auflage: I-Tranche -4,4% / R-Tranche -5,1%

Max. Drawdown seit Auflage: -17,0%
Volatilität seit Auflage: 8.5%

Die Aktienquote wurde in der vergangenen Woche leicht angehoben auf ca. 12%. (USA 8%, Europa 4%).

28.04.2020 - Es beibt unbestimmt

Der Ölpreis erholt sich wieder ein wenig, bleibt aber immer noch unter Druck. Die Wirtschaftsdaten sind weiterhin überwiegend schlechter als erwartet (ifo, GfK) und die Arbeitslosigkeit in den USA steigt auf Rekordniveau. Einige Unternehmen überraschen mit ihren Berichtsdaten, können aber keinen Ausblick geben. Die Zukunft bleibt ungewiss und trotzdem steigen die Aktienmärkte.

Im Greiff Systematic Allocation Fund wird durch wenige US-Käufe die Aktienquote auf ca. 6,5% (US) erhöht.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

21.04.2020 - Was macht nur der Ölpreis?

Wieder was gelernt. Der Ölpreis kann auch negativ notieren. Durch den weltweiten Shutdown wird so wenig Öl benötigt, dass die Lagerflächen knapp werden. Da ist es besser das Öl zu verschenken oder sogar für die Abnahme zu bezahlen, bevor man darin ersäuft. Diese Situation zeigt erneut, wie unberechenbar die Auswirkungen der Coronakrise sind.

Im Fonds wird durch wenige US-Käufe die Aktienquote auf ca. 4% (US) erhöht.

14.04.2020 - Die Berichtssaison beginnt

Mit der beginnenden Berichtssaison werden wir ein wenig mehr Klarheit über die Situation in den Unternehmen bekommen.
Im Fonds bleibt es unverändert. Die geringen täglichen Schwankungen resultieren aus den Anleihenpositionen.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

07.04.2020 - Erholungs-Rally geht weiter

Trotz weiterhin unabsehbare Auswirkungen auf die Weltwirtschaft, geht die Erholungs-Rally weiter. Im Greiff Systematic Allocation werden wenige US-Aktien gekauft, die die Aktienquote auf ca. 2% anheben.

01.04.2020 - Monatsperformance März 2020

März 2020: I-Tranche -5,0% / R-Tranche -5,0%
YTD: I-Tranche -11,7% / R-Tranche -11,8%
Seit Auflage: I-Tranche -4,8% / R-Tranche -5,4%

Max. Drawdown seit Auflage: -17,0%
Volatilität seit Auflage: 8.7%

30.03.2020 - Erholungs-Rally

In der vergangenen Woche war geprägt durch eine Erholungs-Rally. Der Fonds investiert in 3 US Aktientitel und erhöht die Aktienquote marginal auf 0,8%.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

23.03.2020 - Jetzt sind alle weg

Heute wurde die letzte noch verbliebene Aktie verkauft, die nach dem Kursrutsch am Freitag letztlich den Stopp-Loss unterschritten hat. Damit liegt die Netto-Aktienquote bei 0%.

Aufgrund der steuerlichen Mindestaktionquote von 25%, wurden einzelne Aktien und ETFs gekauft und mit entsprechenden Future-Kontrakten 1:1 abgesichert. Diese Positionen entsprechen einer synthetischen Kasse. Darüber hinaus sind US-Treasuries, Bundesanleihen und Kasse (EUR und USD) im Fonds.

20.03.2020 - Lonesome Stock

Auch wenn es heute und gestern eine Erholung gab, das Ergebnis der Woche ist negativ und geprägt von starken Verlusttagen. Der Fonds hält jetzt noch eine letzte verbleibende Aktie mit einem Gewicht von 0,5%. 

Ansonsten ist der Greiff Systematic Allocation Fund zu ca. 65% in Staatsanleihen (Bund und USA) und zu ca. 35% in Kasse investiert.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

13.03.2020 - Fast keine Aktien mehr im Fonds

Gestern wurden nochmal einige Aktien verkauft und nach dem historisch schlechten Aktientag haben wir heute fast alle Aktien veräußert. Lediglich 11 US und eine Euro-Aktien aus 700 halten sich noch so stabil und können erstmal verbleiben. Die Netto-Aktienquote liegt bei ca. 4% (Europa 1%, USA 3%).

11.03.2020 - Aktienquote wird weiter reduziert

Weitere Verkäufe folgen. Die Aktienquote fällt auf 23% (Europa 11%, USA 12%). Das Verlustpotential durch Aktien ist jetzt sehr überschaubar.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

10.03.2020 - Hoch - runter - hoch

Zunächst sah es nach Entspannung aus. Wir nutzten diese Erholung, um die Verkaufsorders der gestrigen Verkaufssignale zu platzieren und gut zu verkaufen.

Dann drehte der Markt wieder in den Verlust, um zum Ende der Handelssession in den USA wieder stark anzuziehen.

Im Fonds wurde die Netto-Aktienquote reduziert auf unter 27% (Europa 13%, USA 14%). 

09.03.2020 - Weiterer Druck durch Ölpreis

Die Erholung an der US-Börse in der letzten halben Stunde am Freitag Abend ließ zunächst eine Erholung am Montag erwarten. Über das Wochenende hat sich die Lage um das Coronavirus und die Ölpreisentwicklung dramatisch zugespitzt, sodass die europäischen und die US-Börsen massive Einbußen erleiden (Stand 15:35 Uhr).  

Die Aktienquote wird weiter reduziert aufgrund der Stopp-Loss Entwicklung am Freitag. Sie liegt jetzt bei ca. 46% (Europa 24%, USA 22%). Dadurch ist der zu erwartende Verlust deutlich geringer, zumal die Staatsanleihen deutlich puffern.

Aufgrund der aktuellen Kursentwicklung der mittlerweile nur noch 96 Aktien, werden morgen mindestens 38 Aktienpositionen verkauft. Die Netto-Aktienquote wird dadurch unter 25% liegen.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

06.03.2020 - Unterstützung durch FED

Die FED senkt überraschend die Zinsen, was zunächst zu Entspannung und dann doch zu weiter fallenden Kursen führte. Insgesamt ist die Lage unübersichtlich. Einerseits werden fallende Kurse zum Einstieg genutzt und steigende Kurse zum Ausstieg. Das Resultat ist eine hohe Volatilität mit letztendlich doch einem negativen Wochenergebnis.

Der Greiff Systematic Allocation Fund konnte in dieser Woche leicht zulegen und sich im Vergleich zum Aktienmarkt deutlich abheben. Das liegt einerseits an der geringeren Aktienquote und andererseits an den Staatsanleihen, die zunehmend puffern. Die Aktienquote veränderte sich seit Montag kaum. Sie liegt aktuell bei ca. 53% (Europa 27%, USA 26%).

Jetzt schon ersichtlich ist, dass durch die Stopp-Loss Systematik am Montag mindestens 12 Aktienpositionen verkauft werden. Die Aktienquote wird dann unter 50% liegen. 

02.03.2020 - Immernoch eine unüberschaubare Lage

In der heutigen Erholung wurden wieder Aktienpositionen verkauft und damit die Aktienquote reduziert. Insgesamt wurden 18 US-Titel und 6 Euroland-Titel verkauft. Die Aktienquote liegt jetzt bei ca. 56% (Europa 29%, USA 27%).

28.02.2020 - Coronavirus - ein unschöner Wochenausgang

Die Verkaufswelle hält weiter an. 18 Aktientitel wurden aufgrund der Stopp-Loss Systematik verkauft. Mit einer Aktienquote von ca. 66% (Europa 34%, USA 32%) beendet der Greiff Systematic Allocation Fund die Handelswoche.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

27.02.2020 - Coronavirus - es geht weiter abwärts

Auch heute wurden wieder 8 Aktientitel aufgrund gerissenen Stopp-Loss verkauft. Die Aktienquote beträgt nun ca. 73% (Europa 36%, USA 37%). Und aufgrund der heute sehr schwachen Aktienmärkte, kann man mit einem weiteren morgigen Abbau rechnen.

26.02.2020 - Coronavirus - die Angst hält weiter an

Der Greiff Systematic Allocation Fund reduziert weiterhin die Aktienquote durch den Verkauf von 3 Titel aus Europa sowie 14 Titel aus den USA. Die Aktienquote beträgt nun ca. 77% (Europa 38%, USA 39%).

25.02.2020 - Coronavirus - Aktienquote wird reduziert

Der Greiff Systematic Allocation Fund reduziert die Aktienquote durch den Verkauf von 16 Aktientiteln auf ca. 85% (Europa 42%, USA 43%). Die Verkäufe erfolgten aufgrund der individuellen Stopp-Loss Definitionen, infolge der zunehmenden Unsicherheit um den Coronavirus.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

17.02.2020 - Währungssicherung

Der Greiff Systematic Allocation Fund beendet die alte Woche mit einem Allzeithoch und einer Aktienquote von 95% (Europa 49%, USA 46%). Damit ist der Fonds nahezu voll investiert.

Die USD-Positionen im Fonds werden für einen EUR-Investor abgesichert. Regelmäßig werden hierfür Devisentermingeschäfte (DTG) mit der Depotbank abgeschlossen, um die USD-Währungsrisiken zu eliminieren. Am kommenden Mittwoch laufen die bestehenden DTGs aus und somit wurden heute neue Termingeschäfte für die zukünftige Währungssicherung abgeschlossen.

10.02.2020 - Als wäre nichts gewesen

In der vergangenen Woche vollzogen einige Aktienindizes und der Greiff Systematic Allocation Fund einen bemerkenswerten Turnaround. Die Verluste im Januar konnten wieder ausgeglichen und sogar wieder ein Allzeithoch erreicht werden - so als wäre nichts gewesen.

Die Auswirkung des Coronavirus bleiben allerdings noch unbestimmt, sodass hier noch weiteres Rückschlagpotential verbleibt.

Die Aktienquote im verbleibt bei ca. 93% (Europa 48%, USA 45%). 

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

03.02.2020 - Monatsperformance Januar 2020

Januar 2020: I-Tranche -0.6% / R-Tranche -0.7%
YTD: I-Tranche -0.6% / R-Tranche -0.7%
Seit Auflage: I-Tranche 7.2% / R-Tranche 6.5

Max. Drawdown seit Auflage: -3.5%
Volatilität seit Auflage: 6.0%

Der letzte Tag im Januar war schmerzhaft und drückte die Monatsrendite in den roten Bereich. Trotz Virus-Angst verbleibt die Aktienquote hoch bei ca. 93% (Europa 48%, USA 45%). 

28.01.2020 - Risk-Off wegen Angst vor Pandemie 

Die Aktienmärkte sind im "Risk-Off" Modus aufgrund der Angst vor dem Coronavirus. Die Stopp-Loss der Aktien im Fonds sind noch intakt und so konnte der Fonds von der heutigen Erholung ebenfalls profitieren. 

Die Aktienquote verbleibt nahezu unverändert bei ca. 96% (Europa 50%, USA 46%). 

20.01.2020 - Handelsabkommen wurde unterzeichnet

Das Handelsabkommen (Phase-1) zwischen China und USA wurde endlich unterzeichnet. Zwar scheint der Nutzen überschaubar, eine weitere Eskalation ist allerdings erstmal vom Tisch.

Mit einer Aktienquote von 97% (Europa 50%, USA 47%) ist der Fonds nahezu voll investiert. 

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

13.01.2020 - So als wäre nichts gewesen

Der GSA übersteht die anfänglichen Spannungen zwischen den USA und Iran wie der Aktienmarkt - so als wäre nichts gewesen. Neue Allzeithochs begleiten den Weg.

Mit einer Aktienquote von 95% (Europa 50%, USA 45%) ist der Fonds nahezu voll investiert. 

06.01.2020 - Frohes neues Jahrzehnt

Wir wünschen unseren Lesern ein frohes und gesundes neues Jahr mit positiven Kaptialmarktgewinnen.

Der Greiff Systematic Allocation Fund beginnt das Jahr mit einem Allzeithoch, bevor die geopolitischen Spannungen zwischen USA und Iran daran erinnern, wie schnell sich die Lage ändern kann. 

30.12.2019 - Das neue Jahrzehnt

Das Jahrzehnt beendet und beginnt der Greiff Systematic Allocation Fund mit einer Aktienquote von ca. 93% (50% Europa, 43% USA). Wir wünschen allen Lesern einen guten Start ins neue Jahrzehnt.  

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

23.12.2019 - Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen Lesern und Investoren ein besinnliches Weihnachtsfest. Der Greiff Systematic Allocation Fund beschänkt uns neben einer Ausschüttung am 19.12.2019 mit einem erneuten Allzeithoch zum 20.12.2019.

Die Aktienquote liegt zu Beginn der Weihnachtswoche bei ca. 91% (48% Europa, 43% USA).

17.12.2019 - Endjahresrally mit hoher Aktienquote

Eine Woche mit Großereignissen hat die globalen Aktienmärkte auf Rekordkurs gesetzt. Die FED und die EZB stellen weiterhin Liquidität in Aussicht und die Unsicherheit zum Brexit ist mit der deutlichen Mehrheit für Boris Johnson vom Tisch. Zudem wurde die nächste Zollrunde gegen Chna ausgesetzt. Ob es zu einem Handelsabkommen kommt und wie werthaltig dieses ist, bleibt abzuwarten. Die Aktienmärkte feiern derweil die Jahresendrally.

Auch der Greiff Systematic Allocation Fund profitiert mit hoher Aktienquote (Europa ca. 48%, USA ca. 41%) von den steigenden Aktienkursen.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

 

09.12.2019 - Weiterhin hohe Aktienquote

Nachdem letzte Woche zuerst die Sorge um weitere Verschärfung der Handelsbeziehungen zwischen USA und China überwog, tauchten die Aktienmärkte zunächst ab. Zum Ende der Woche entspannte sich wieder die Situation durch weitere Tweets von Trump und die Börsen erhölten sich. 

Die neue Woche steht im Zeichen der Wahl in Großbrittanien und einiger Notenbanksitzungen. Der Greiff Systematic Allocation Fund startet die neue Woche positiv und mit einer Aktienquote von ca. 86% (Europa ca. 48%, USA ca. 38%). 

03.12.2019 - Performance November 2019

November 2019: I-Tranche +0.5% / R-Tranche +0.4%
YTD: I-Tranche 9.8% / R-Tranche 9.3%
Seit Auflage: I-Tranche 7.1% / R-Tranche 6.5

Max. Drawdown seit Auflage: -3.5%
Volatilität seit Auflage: 5.5%

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

29.11.2019 - Endspurt für das Jahr 2019

Am Wochenende wird das erste Türchen geöffnet. Das bedeutet Endspurt für das bis dato sehr erfolgreiche Aktienjahr 2019. Der Greiff Systematic Allocation Fund weist aktuell eine Aktienquote von ca. 89% (Europa ca. 50%, USA ca. 39%) aus. 
Mit dieser Allokation ist der maximal mögliche Europa-Anteil mit 50% erreicht. Aus den USA Universum kann die Aktienquote noch maximal 11%-Punkte zulegen.

Mit 188 Positionen ist der Fonds außerdem breit diversifiziert. Über die letzten Wochen wurde die Aktienquote sukzessive angehoben, weil immer mehr Aktien postive Chartformationen zeigten und somit in das Portfolio aufgenommen wurden. Trotz der insgesamt positiven Marktphase, gab es auch gelegentliche Verkäufe. Die Aktien im Fonds verhalten sich aber sehr stabil, wodurch der Aufbau der Aktienquote begründet wird.

Insgesamt also eine sehr optimistische Aufstellung für den letzten Monat des Jahres 2019.

22.11.2019 - Wann startet die Jahresendrally?

Die Aktienmarkte in Europa und USA waren in dieser Woche leicht rückläufig. Das Thema Handelskrieg bzw. Handelsabkommen ist immer noch allgegenwärtig und richtigsbestimmend.

Auch der Greiff Systematic Allocation Fund atmete durch. Die Aktienquote wurde leicht reduziert auf ca. 87% (Europa ca. 49%, USA ca. 38%).

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

15.11.2019 - Verschnaufspause?

In dieser Woche atmeten die Märkte ein wenig durch. Das Handelsabkommen mit China und die Unruhen in Hong Kong belateten ein wenig. Dennoch erhöhte sich die Aktienquote im Greiff Systematic Allocation Fund geringfügig auf ca. 88% (Europa ca. 49%, USA ca. 39%).

08.11.2019 - Guter Start ins zweite Jahr

In der ersten Woche des zweiten Jahres konnte der Greiff Systematic Allocation Fund kräftig zulegen. Gleichzeitig wurde auch die Aktienquote deutlich erhöht auf ca. 85% (48% Europa, 37% USA).

04.11.2019 - Happy Birthday - 1 Jahr

Der Greiff Systematic Allocation Fund feiert seinen ersten Geburtstag mit einem tollen 12-Monats-Ergebnis bei niedriger Volatilität von 5,6% und einem neuen Allzeithoch.

Oktober 2019: I-Tranche +0.3% / R-Tranche +0.3%
YTD: I-Tranche 9.3% / R-Tranche 8.8%
Seit Auflage: I-Tranche 6.6% / R-Tranche 6.0%

Max. Drawdown seit Auflage: -3.5%
Volatilität seit Auflage: 5.6%

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

31.10.2019 - Wieder Zinsssenkung

Die Märkte reagierten auf die Zinssenkung der FED neutral bis positiv. In dem insgesamt ruhigen Umfeld konnte der Greiff Systematic Allocation Fund gestern wieder ein All-Time-High erzielen. Der Fonds beendet den Oktober mit einer Aktienquote von ca. 76% (42% Europa, 34% USA).  

25.10.2019 - Bald ein Jahr alt

Diese Woche tendierten die Aktienmärkte leicht nach oben. Die Risiken um Weltwirtschaft und Brexit scheinen sich zu reduzieren, während der Fokus derzeit auf militärischen Auseinandersetzungen liegt.

Noch eine Woche, dann feiert der Greiff Systematic Allocation Fund seinen ersten Geburtstag. Die vergangenen 12 Monate waren geprägt von großen Drawdowns und großen Rallies. Wir sind gespannt auf das erste Jahresergebnis.

Viele Ausbruchsformationen insbesondere bei US Aktien führen vermehrt zu Käufen und einen Anstieg der Aktienquote auf ca. 72% (Europa 40%, USA 32%).

18.10.2019 - Ruhe vor dem Sturm?

Eine eher ruhige und handelsarme Woche geht mit leichtem Plus im GSA zu Ende. Die Aktienquote steigt leicht auf 69% (Europa 39%, USA 30%).

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

11.10.2019 - Handelsbkommen? Jetzt?!?

Der europäische Aktienmarkt hat diese Woche kräftig zugelegt. Und auch in den USA ging es zumindest die letzten 3 Tage nur aufwärts. Wie soll es anders sein, hing die Stimmung im Markt hauptsächlich von den Nachrichten zu den Handelsgesprächen zwischen USA und China ab. Es sieht so aus, dass es wirklich ein partielles Abkommen geben wird. Ist das tatsächlich der Fall, sollte es auch kommende Woche weiter aufwärts gehen. Am Montag ist aber zunächst Feiertag - in den USA. 

Die Aktienquote im Fonds liegt zum Ende der Woche leicht höher bei 65% (Europa 37%, USA 28%).

04.10.2019 - Aktienquote

Die deutlichen Verluste des Aktienmarktes in den letzten Tagen, haben zu einigen Verkäufen geführt. Zum Wochenschluss liegt die Aktienquote bei 63% (Europa 34%, USA 29%).

02.10.2019 - Performance des Fonds

September 2019: I-Tranche +1.1% / R-Tranche +1.1%
YTD: I-Tranche 8.9% / R-Tranche 8.5%
Seit Auflage: I-Tranche 6.2 / R-Tranche 5.7%

Max. Drawdown seit Auflage: -3.5%
Volatilität seit Auflage: 5.4%

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

27.09.2019 - Trump ade?

Es bleibt einfach spannend. Jede Woche ein neues Thema. Gibt es jetzt doch ein Amtsenthebungsverfahren in den USA, um (President) Donald Trump loszuwerden? Auch aus London gibt es Neuigkeiten zum Brexit. Dennoch bleiben die Märkte überraschend ruhig. Und so gibt es im Greiff Systematic Allocation Fund nur wenige Transaktionen. Die Aktienquote verbleibt kaum verändert bei ca. 69% (37% Europa, 32% USA).

20.09.2019 - Öl in der Krise

Trotz befürchteter - aber sehr wahrscheinlich ausbleibender - Ölkrise bleiben die Märkte ruhig. Und auch im Greiff Systematic Allocation Fund bleibt es ruhig. Die Anzahl an Aktien verändert sich kaum. Die Aktienquote liegt zum Ende der Woche bei ca. 69% (37% Europa, 32% USA). 

13.09.2019 - Entspannung im Handelsstreit !?!

Entspannungssignale im Handelsstreit und die Maßnahmen der EZB führen zu weiteren Aktienkäufen im Greiff Systematic Allocation Fund. Dabei wurde überwiegend der USA-Aktienanteil ausgebaut. Die Aktienquote beträgt zum Wochenende ca. 70% (38% Europa, 32% USA). 

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

06.09.2019 - Viele Kaufsignale aus USA

In den vergangenen zwei Tagen wurden 18 Aktien hinzugekauft und damit die Aktienquote auf ca. 66% (37% Europa, 29% USA) angehoben. Die Anzahl an Transaktionen in der kurzen Zeit ist eher ungewönlich. Erwähnenswert ist außerdem, dass 17 Aktien aus USA stammen.

Nachdem viele Aktien im August korrigierten, erfolgte anschließend eine gefestigte Bodenbildung mit letzlich einem Ausbruchssignal. Bleibt abzuwarten, ob sich das aktuell positivere Bild weiterhin verfestigt.

02.09.2019 - Performance des Fonds

August 2019: I-Tranche -0.2% / R-Tranche -0.2%
YTD: I-Tranche 7.7% / R-Tranche 7.3%
Seit Auflage: I-Tranche 5.1 / R-Tranche 4.6%

Max. Drawdown seit Auflage: -3.5%
Volatilität seit Auflage: 5.5%

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

30.08.2019 - Gemischte Gefühle

Während zum Wochenende die Aktienmärkte leicht nachgaben, Makroindikatoren weiterhin eine (leichte) Abschwächung andeuten stiegen diese als auch Gold und Anleihen über die Woche. Die Aktienquote des Greiff Systematic Allocation Fund verbleibt bei ca. 58%. 

22.08.2019 - Never ending stories

Während Trump, gekränkt dank Dänemark, seine Reise nach Europa absagt, darf man den Ausgang des Treffens des blonden Pendants Boris Johnson und Macron erwarten. Auch für Italien könnte der heutige Tag an Bedeutung erlangen. Ach, und ab Morgen steht auch noch das Notenbank-Treffen in Jackson Hole an. All die bevorstehende Ungewissheit und weltweiten Sorgen scheinen die Aktienindices nicht zu tangieren uns so bewegt sich auch der Greiff Systematic Allocation Fund in Richtung Monatsanfang. Die Aktienquote des Fonds liegt nun bei aktuell ca. 58% (Europa 33%, USA 25%).

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

19.08.2019 - Der Bund und seine schwarze Null

Nach den wirren Trump-Twitter-Tiraden der Tage zuvor scheint die Angst vor einer Konjunkturkrise im Herzen Europas zuzunehmen. Und so verkündete der Bund am Freitagnachmittag – unter Umständen – entsprechende Maßnahmen bei einer Konjunkturkrise zu ergreifen. Die Folge? Aktien hoch, Anleihen runter! Während der Greiff Systematic Allocation Fund in den letzten Tagen durch weitere Verkäufe die Aktienquote senkte starten wir nun mit ca. 56% (31% Europa, 25% USA) in die neue Woche.

14.08.2019 - Angst vor der Rezession

Trump verschiebt die Einführung einige Zölle, was zunächst für Aufwind sorgt. Allerdings überwiegt die Angst vor einer Rezession, die sich insbesondere in Deutschland abzeichnet. Durch einige Verkäufe fällt die Aktienquote auf ca. 59% (34% Europa, 25% USA).   

09.08.2019 - Die Unsicherheit steigt

Die Aktienmärkte bleiben weiterhin unruhig! Marktbewegungen, wie Sie es schon lange nicht mehr gab und Gold überschreitet die $1500-Marke. Für den Greiff Systematic Allocation Fund bedeutet dies Verkaufssignale und eine Reduzierung der Aktienquote auf 61% (Europa 36% und USA 25%).

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

05.08.2019 - The bird still needs to twitter

Mal wieder versetzt Trump - getreu dem Motto “the show must go on” - Wall Street & Co. in Schockstarre. Ein paar Zeilen gezwitschert, und die Euphorie aufgrund des billigen Geldes in Aktien scheint sofort verflogen. Der Panik vor entsprechenden Gegenmaßnahmen der Chinesen folgten bereits am Freitag die europäischen Indices dem US-Markt in den roten Rendite-Bereich. Auch zum Wochenauftakt bleibt unter all den Handelsstreitigkeiten eines gewiss: Risk-Off!

Während am Donnerstagabend bereits die US Indices ins Negative und somit die US-Aktien im Greiff Systematic Allocation Fund einen leichten Verlust aufwiesen, wirkten die US-Treasuries hingegen stark dämpfend. Am Freitag konnte sich aber auch der Greiff Systematic Allocation Fund den weltweiten Verlusten nicht entziehen.

Die Aktienquote – Ende Juli noch bei 75% - wurde nun auf ca. 69% (42% Europa, 27% USA) reduziert.

01.08.2019 - Performance des Fonds

Juli 2019: I-Tranche 0.7% / R-Tranche 0.7%
YTD: I-Tranche 7.9% / R-Tranche 7.6%
Seit Auflage: I-Tranche 5.3 / R-Tranche 4.9%

Max. Drawdown seit Auflage: -3.1%
Volatilität seit Auflage: 4.7%

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

30.07.2019 - Mittelflüsse steigern Fondsvolumen auf ca. 25 Mio. Euro

Wir bedanken uns bei allen neuen und alten Investoren für das entgegengebrachte Vertrauen. 

Durch zusätzliche Kaufsignale wurde die Aktienquote mit heutigem Tag auf ca. 76% angehoben(Europa: 48%, USA: 28%).

24.07.2019 - Berichtssaison hat begonnen

Die europäischen Aktienmärkte konnten am gestrigen Dienstag deutlich zulegen, was einerseits der endlich vollzogenen Wahl des britischen Premierministers zu verdanken war und andererseits der doch ganz gut laufenden Berichtssaison.

Der Greiff Systematic Allocation Fund kommt wieder nahe an sein Allzeithoch heran und fährt aktuell mit einer Aktienquote von 71% (Europa: 45%, USA: 26%). 

19.07.2019 - USA und Iran - wo führt das hin?

Die Woche war eher unaufgeregt. Sah es dann doch am Freitag zunächst nach einem deutlich positiven Abschluss aus, drehte der US-Markt später deutlich ins Minus. Gedankt sei es dem USA-Iran Konflikt, der sich aktuell wieder zuzuspitzen scheint.

Der Greiff Systematic Allocation Fund beendet die Woche mit einer Aktienquote von 69% (Europa: 43%, USA: 26%). 

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

16.07.2019 - Makroindikatoren: War da was?

Während makroökonomische Indikatoren eher eine (weltweite) Überhitzung anzeigen, versuchen sich die amerikanischen Indices an Ihren All-Time Highs. In diesem Umfeld beendete der Greiff Systematic Allocation Fund die letzte Woche mit einem leichten Minus (I-Tranche: -0,30%, R-Tranche: -0,31%), konnte dies jedoch zu Beginn der Kalenderwoche 29 fast wieder ausgleichen. Die Aktienquote erhöhte sich in diesen Tagen moderat auf 68% (Europa: 42%, USA: 26%).

11.07.2019 - Eine bis jetzt ruhige Woche

In dieser Woche fanden bis jetzt nur wenige Transaktionen im Greiff Systemtic Allocation Fund statt. Und auch die Aktienmärkte USA und Europa verhalten sich unauffällig. Die Aktienquote im Fonds verbleibt bei ca. 67% (Europa ca. 42%, USA ca. 25%). 

05.07.2019 - All Time High - All Time Low...

…oder auch mixed risk-on / risk-off. Während die Indices S&P500 sowie EuroStoxx 50 neue Höchststände erreichten, erzielten die Anleihen (europäischer) Staaten neue Negativrekorde. Klare Risk-Modus Positionierung? Nicht erkennbar! Und was macht der Greiff Systematic Allocation Fund? Erhöht die Aktienquote auf ca. 67% und beendet die Woche mit einem Plus.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

02.07.2019 - Performance des Fonds

Juni 2019: I-Tranche 3.0% / R-Tranche 2.9%
YTD: I-Tranche 7.2% / R-Tranche 6.9%
Seit Auflage: I-Tranche 4.6% / R-Tranche 4.2%

Max. Drawdown seit Auflage: -3.1%
Volatilität seit Auflage: 4.6%

28.06.2019 - Ab ins zweite Halbjahr

Nach der Korrektur im Mai beendeten die Aktienmärkte den Monat Juni positiv. Der S&P 500 konnte sogar im Laufe des Monats ein neues Allzeithoch erzielen.
DAX: +5,7%
S&P500: +7,1%
Eurostoxx: +5,3% 

Auch der Greiff Systematic Allocation kann im Juni wieder einen Höchststand erreichen und die Verluste von Mai ausgleichen. Die endgültigen Zahlen stehen am Monat zur Verfügung.

Am Wochenende findet der G20 Gipfel statt. Es bleibt abzuwarten ob sich hier neue Impulse für die Märkte ergeben.

Der Fonds beendet das Halbjahr mit einer Aktienquote von ca. 61%. 

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

21.06.2019 - Trump, Draghi und Powell

Während die USA oder doch wohl eher Trump und Iran beinahe Ihren kriegerischen Höhepunkt erreichten blieben die Börsen diesbezüglich völlig unbeeindruckt. Stattdessen setzten die Indices -  Dank Draghi und Powell – Ihre Fahrt gen Norden fort. Während der S&P 500 Index sogar ein neues All-Time High verzeichnen konnte, konnte in der Welt voller „Konfrontations-Gelüste“ nun auch endlich Gold einen Sieg gegen den Widerstand erringen und die 1400$ Marke knacken. Getrieben durch die Geldpolitik erhöhte sich die Aktienquote im Laufe der Woche auf ca. 62% (40% Europa + 22% USA), womit sich der Greiff Systematic Allocation Fund hervorragend behaupten und letztendlich knapp 1% zulegte (I-Tranche).

14.06.2019 - Positive Woche 2.0

Getrieben durch die wieder aufkeimenden Risiken Iran und Italien, war die Woche geprägt von Höhen und Tiefen an den weltweiten Märkten. Diesen Unsicherheiten konnte sich der Greiff Systematic Allocation Fund jedoch entziehen und erneut – zum Wochenausklang – ein Allzeithoch verzeichnen. Die YTD- Performance liegt nun bei 6,3% (I-Tranche).

Die Aktienquote wurde moderat auf ca. 56% erhöht.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

08.06.2019 - Positive Woche

In der vergangenen Woche konnten alle Aktien Indices kräftig zulegen. Und auch US-Treasuries und Bundesanleihen konnten Gewinne verzeichnen. In der Folge erzielte der Greiff Systematic Allocation Fund zum 7.6.2019 wieder ein Alltime-High (wird am 11.6.2019 veröffentlicht).

Die Aktiequote liegt bei ca. 50%.

04.06.2019 - Performance des Fonds

Mai 2019: I-Tranche -1.9% / R-Tranche -1.9%
YTD: I-Tranche 4.1% / R-Tranche 3.8%
Seit Auflage: I-Tranche 1.5% / R-Tranche 1.2%

Max. Drawdown seit Auflage: -3.1%
Volatilität seit Auflage: 4.4%

Aktienquote: ca. 52%

30.05.2019 - Europa hat gewählt

In der Woche nach der Europawahl geben die Märkte überwiegend nach. Der Greiff Systematic Allokation Fund verkauft diverse Aktien, wodurch die Aktienquote auf ca. 52% (31% Europa + 21% USA) sinkt.

Die aktuell moderate Aktienquote spiegelt die allgemeine angespannte ökonomische Situation wider. Die bekannten Risiken sind weiterhin präsent. Allerdings befinden sich die Märkte nach 9-jähriger Hausse mittlerweile auch schon wieder eineinhalb Jahre in einer volatilen, konsolidierenden Seitwärtsbewegung. 
 

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++
 

23.05.2019 - Handelsabkommen ade!? 

Die Aktienmärkte stiegen in den ersten Monaten des Jahres vorwiegend aufgrund der Geldmarktpolitik der FED und der Erwartung auf ein baldiges Handelsabkommen zwischen China und USA. Letzteres scheint in immer weitere Ferne zu rücken.

Allerdings kann sich diese Einschätzung auch ganz schnell wieder ändern. Trotzdem ist es angebracht ein wenig Vorsicht walten zu lassen. Der Greiff Systematic Allocation Fund reagiert erwartungsgemäß mit vorsichtiger Zurückhaltung und reduziert Aktienquote weiter auf ca. 55% (34% Europa, 21% USA). 

20.05.2019 - Wochenrückblick KW 20

Nach dem tiefroten Wochenstart in der vergangenen Woche, konnten sich die Aktienindices wieder weitgehend erholen. Die Risiken bleiben aber bestehen. Die Europa-Wahl steht vor der Tür, in Österreich löst sich die Regierung auf. Der Brexit meldet sich auch wieder. Da bleibt es spannend. Nicht zuletzt befinden wir uns am Ende des Konjunkturzykluses. Da ist eine höhere Volatilität zu erwarten. 

Für den Greiff Systematic Allocation Fund bedeutet das auch eine erhöhte Wachsamkeit, die sich durch vermehrte Transaktionen bemerkbar macht. Wichtig ist es in einer solchen Phase die Abwärtsrisiken im Blick zu behalten aber die Chancen nicht aus den Augen zu verlieren.

Der Fonds startet in die Woche mit einer Aktienquote von ca. 57%.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

13.05.2019 - Zölle und Gegenzölle

Trump erhebt Zölle und China kündigt Gegenmaßnahmen an. Das läßt die Aktienmärkte nicht unbeeindruckt. Die neue Woche beginnt tiefrot.
Und der Greiff Systematic Allocation Fund startet in die Woche mit einer Aktienquote von ca. 59% (37% Europa, 22% USA).

08.05.2019 - Jetzt twittert er wieder

Jetzt twittert Trump wieder und droht China mit der Erhöhung weiterer Einfuhrzölle. Und plötzlich ist die Angst wieder da. In den letzten Tagen gerieten viele Aktien unter Verkaufsdruck auch wenn sich die Gewitterwolken vielleicht schnell wieder verziehen.

Beim Portfolio des Greiff Systematic Allocation Fund, mit über hundert Aktienpositionen, bleibt es natürlich nicht aus, dass auch diese vom Verkaufsdruck betroffen sind. Da jede Position mit einem Stopp Loss Level versehen ist, wurden auch einige Positionen im GSA verkauft.

Die Aktienquote sinkt deshalb auf ca. 63%. Vielleicht stellt sich das als unnötig heraus -  vielleicht aber auch als einen vorteilhaften ersten Schritt.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

05.05.2019 - Aktienmarkt in Verschnaufspause

Der Aktienmarkt legte in der vergangenen Woche eine Verschnaufspause ein. Nach Zuwächsen um 15% seit Jahresanfang ist das sicherlich mehr als verdient. Und der Nikkei gönnt sich gleich sogar einen Handelsurlaub von 2 Wochen, aufgrund diverser Feierlichkeiten auch um die Krönung des neuen Kaisers.

Der Greiff Systematic Allocation Fund hält eine Aktienquote von ca. 67%. 

29.04.2019 - S&P 500 mit All-time High

Der S&P 500 beendet die vergangene Woche mit einem All-time High auf Schlusskursbasis (Intraday fehlt noch ca. 1 Punkt). Ungefähr 7 Monate nachdem die Korrektur Ende September 2018 begann und 4 Monate nach dem Tief im Dezember, scheint sie schon wieder vorrüber zu sein.

Und so konnte auch der Greiff Systematic Allocation Fund mit einem All-time High die Woche beenden.

Aber insbesondere in Europa ist das Bild noch nicht so eindeutig. Auch die weltweiten Konjunkturaussichten trüben sich weiter ein. Deshalb heißt es jetzt: "Wachsam bleiben".

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

23.04.2019 - Entspannte Feiertage

Für den Fonds gibt es am Karfreitag und Ostermontag keinen Anteilspreis auch wenn die Börsen zumindest in den USA am Ostermontag geöffnet waren. Die Anlagestrategie des Greiff Systematic Allocation Fund setzt die Kauf- und Verkaufsignale am heutigen Dienstag um.

Für den europäischen Teil des Portfolios wird eine Aktie gekauft. Insgesamt ist der Fonds damit mit ca. 44% in europäischen (Euro-)Aktien investiert.
Für den US-amerikanischen Teil des Portfolios werden einige Aktien ge- und verkauft. Insgesamt ist der Fonds damit mit ca. 25% in US-amerikatischen Aktien investiert.

Die Gesamtaktienquote liegt deshalb knapp unter 70%.

15.04.2019 - EU vs. US 

Obwohl sich die Aktienquote in der vergangenen Woche kaum änderte, ist doch zu bemerken, dass sich die regionalen Quoten leicht verschoben haben. Es gab Verkäufe in Europa denen Käufe in den USA entgegenstanden. Dadurch wurde das Gewicht in den USA gegenüber Europa leicht erhöht.

Und auch am heutigen Montag stehen 3 US-Käufe mit zusammen ca. 0,75% des Fondsvolumens einem Europa-Verkauf mit ebenfalls ca. 0,75% entgegen. Ob sich dieses Verhalten in der kommenden Zeit fortsetzt und zu einem höheren US-Aktien-Anteil führt, bleibt abzuwarten.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

08.04.2019 - Aktienquote steigt weiter 

Die vergangene Woche war geprägt durch diverse größere Mittelzuflüsse, die möglichst reibungslos investiert werden mussten. Zusätzlich wurde die US-Währungssicherung verlängert und erweitert.

Diverse Kaufsignale ließen die Aktienquote auf ca. 67% ansteigen. 45% sind in europäische Aktien investiert, wodurch das europäische Portfolio (50% des Fonds) fast vollständig investiert ist.  

02.04.2019 - Fondsvolumen erreicht 20 Mio. Euro 

Kleinere und größere Mittelzuflüsse in den vergangenen Wochen heben das Fondsvolumen über die Schwelle von 20 Mio. Euro. Wir freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen.

Aufgrund einiger Kaufsignale erhöht sich die Aktienquote auf ca. 62%. 

01.04.2019 - Performance des Fonds

März 2019: I-Tranche 1.29% / R-Tranche 1.25%
YTD: I-Tranche 4.74% / R-Tranche 4.56%
Seit Auflage: I-Tranche 2.16% / R-Tranche 1.91%

Max. Drawdown seit Auflage: -3.1%
Volatilität seit Auflage: 3.8%

Aktienquote: ca. 57%

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

26.03.2019 - Neues vom Fonds 

Obwohl die Aktienmärkte in den vergangenen Tagen deutlich nachgegeben haben, zeigte der Greiff Systematic Allocation Fund sich sehr stabil. Dieses ist insbesondere den Staatsanleihen zu verdanken, die in der Zeit ansteigender Risikoaversion zulegen konnten. Die Aktienquote reduzierte sich außerdem nur geringfügig auf ca. 56%, da sich die Aktien im Fonds sehr stabil zeigten.

20.03.2019 - Neues vom Fonds

Die letzten 10 Tage ging es in den Märkten fast nur aufwärts. Somit ist die heutige Konsolidierung mit den bekannten Themen (globale Konjunktur, Brexit, USA-China) nur nachvollziehbar. Auch der Fonds konnte immer wieder neue Höchstmarken erzielen. Wenige Signale führten zu einigen Aktienaustauschen und im Ergebnis zu einer leicht höheren Aktienquote mit aktuell ca. 57%.

15.03.2019 - Brexit oder was?

In dieser Woche zeigte sich mal wieder das komplette Brexit-Chaos. Das Unterhaus lehnte die ausgehandelte Vereinbarung erneut ab, entschied aber auch, dass es keinen Brexit ohne Abkommen geben soll, eine Verlängerung soll angestrebt werden und es soll kein zweites Referendum geben. 

Die Märkte reagieren auf das Chaos kaum und schliessen die Woche positiv ab.

Auch der Fonds kann die Woche mit Allzeithoch beenden. Insgesamt ist die Lage im Fonds eher ruhig. Die Aktienquote verändert sich nur geringfügig auf ca. 54%.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

07.03.2019 - Die Stimmung trübt sich ein - oder?

Die Stimmung am Aktienmarkt trübt sich ein wenig ein, nachdem die EZB die Konjunktur deutlich negativer sieht. Die Banken bekommen zwar neue Liquidität, aber die Sorgen über die Weltwirtschaft überwiegen und schicken alle Aktienmärkte abwärts. Der S&P 500 kämpft zur Stunde mit der 200-Tage-Linie. Nach der kurzfristigen Rally in diesem Jahr kann eine Konsolidierung nicht schaden. Charttechnisch könnte sich eine umgedrehte Kopf-Schulter-Formation im S&P 500 ausbilden, die den Index zu neuen Allzeithochs katapultieren könnte. Dafür wäre es vorteilhaft, wenn der Index zunächst noch etwa 3% bzw. 100 Punkte nachgeben würde.

Mit einer Aktienquote von weiterhin 56% ist der Fonds für alle Szenarien gut aufgestellt.

01.03.2019 - Performance des Fonds

Februar 2019: I-Tranche 0.9% / R-Tranche 0.8%
YTD: I-Tranche 3.4% / R-Tranche 3.3%
Seit Auflage: I-Tranche 0.9% / R-Tranche 0.7%

Max. Drawdown seit Auflage: -3.1%
Volatilität seit Auflage: 3.8%

Aktienquote: ca. 56%

26.02.2019 - Neues zum Fonds

Der Fonds schließt die vergangene Woche mit einem Ergebnis von +1.22% (I-Tranche) seit Auflage ab. Der DAX liegt in der gleichen Zeit bei -0.53%. Die Aktienquote beträgt derzeit ca. 55%.  

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

24.02.2019 - Wochenrückblick KW 8

Es scheint so, dass der Handelsstreit zwischen den USA und China bald beigelegt sein wird. Allerdings ist zu erwarten, dass als nächstes die EU auf der Agenda von Trump stehen wird. Ob die EU genauso schnell handeln kann wie China ist zu bezweifeln. Trotz der zu erwartenden Verspannungen auch im Hinblick auf den Brexit, der kommende Woche wieder auf der Agenda stehen wird, schlossen die Indices S&P500, DAX und EuroStoxx die vergangene Woche moderat positive ab.

18.02.2019 - Neues Allzeithoch erreicht

Auch der Fonds konnte die vergangene Woche positiv beenden. Ein neues Allzeithoch wurde erreicht. Die Aktienquote wurde auf ca. 51% geringfügig erhöht.

16.02.2019 - Wochenrückblick KW 7

Die Woche endete mit einer deutlichen Entspannung, die aber durch starke Kurs- und Gefühlsschwankungen erkauft wurden. Letztlich wurde eine erneute US-Haushaltssperre abgewendet. Die Verhandlungen um die China-Zölle schreiteten mit positiven und negativen Nachrichten langsam vorwärts. Konjunktursorgen traten auf und ebbten wieder ab. Insgesamt konnten die Aktienindices 2,5% bis 3,5% deutlich zulegen.

In der kommenden Woche ist die US Börse am Montag geschlossen. Mit dem Presidents Day wird der Präsident geehrt. Er kann es brauchen.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

10.02.2019 - Wochenrückblick KW 6 - Neues zum Fonds

Die vergangene Woche startete zunächst positiv, nach ganz guten Zahlen. Der S&P 500 konnte sogar wieder an seine 200-Tage-Linie herankommen, schaffte den Durchbruch dann aber nicht. Im weiteren Verlauf der Woche überwogen Ängste, eine Einigung mit China könnte sich noch länger hinziehen. Auch traten die Risiken in Europa wieder mehr in den Vordergrund, sodass die europäischen Märkte die Woche negativ abschlossen, während die US-Märkte gerade noch positiv endeten.

Für den Fonds bedeutete das wenig Veränderung auf Wochenbasis, zumal die Staatsanleihen, die insgesamt geringen Verluste der Aktien gut ausgleichen konnten.

07.02.2019 - Neues zum Fonds

In der aktuellen Woche gab es bis heute nur wenige Transaktionen, die insgesamt die Aktienquote des Fonds mit ca. 50% kaum veränderten. 

04.02.2019 - Wochenrückblick KW 5

Die vergangene Woche verlief für die US Märkte deutlich positiver als für die europäischen. Ausschlaggebend war die zinspolitische Kehrtwende der FED. Powell scheint doch lieber wieder der Freund von Trump sein zu wollen. Für den DAX endete die Woche negativ. Ursächlich waren Gerüchte um Wirecard, die den Index deutlich belasteten. 

Der Fonds beendete die Woche ebenfalls positiv. Mit einer Aktienquote von ca. 50% konnte er sehr gut an der starken Erholung der Aktienmärkte profitieren.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

01.02.2019 - Die ersten drei Monate des Fonds - Bewährungsprobe bestanden

Gestern ging der dritte Monat für den Fonds zu Ende. Eine schwierige Zeit und jeder Fondsmanager wünscht sich sicherlich eine bessere Marktphase für den Start. Für den Greiff Systematic Allocation Fund ist es eine Bewährungsprobe, denn genau für solche Marktphasen wurde er geschaffen. Wenn die Aktienmärkte gut laufen, ist es für jeden Aktienfonds einfach, eine gute Rendite zu erzielen. Der Greiff Systematic Allocation verspricht, in sehr schwierigen Marktphasen deutlich weniger zu verlieren und langfristig eine aktienmarktähnliche Rendite zu erzielen.

Der Fonds hat rechtzeitig die Aktienquote erhöht und kann die Verluste aus dem Dezember wieder ausgleichen. Die Aktienmärkte haben das noch nicht ganz geschafft.

27.01.2019 - Wochenrückblick KW 4

Die vergangene Woche begann mit einem Feiertag in den USA und verlief weitgehend moderat und wenig spektakulär. Die Woche endete mit einer absehbaren Einigung zum Haushaltsstreit, wenn diese auch nur für kurze Zeit Bestand haben wird, da es sich um ein Übergangsbudget handelt, das bereits in 3 Wochen endet. Aber zumindest bekommen die Regierungsmitarbeiter endlich ihren Lohn.

Bis jetzt lief die Berichtssaison für das vierte Quartal 2018 ausgesprochen gut. In der kommenden Woche werden wieder einige Unternehmen berichten. Das könnte dann weitere positive Impulse geben.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

22.01.2019 - Ein paar ruhige Tage - Neues zum Fonds

In den letzten Tagen gab es nur geringe Veränderungen im Fonds. Gestern und heute je ein Kauf in Europa. Dadurch wird die Aktienquote (ca. 45%) geringfügig erhöht. Aufgrund eines Feiertages in den USA gibt es keine Veränderungen im US-Anteil.

18.01.2019 - Wochenrückblick KW 3 und Neues zum Fonds

Mit Ausnahme des heutigen Freitags verlief die Börsenwoche ziemlich unspektakulär - mit wenig Veränderungen bei den wichtigen Börsenindices. Das ist, in Anbetracht der Unsicherheiten bzgl. Brexit, durchaus erstaunlich. Heute überwog die Hoffnung auf eine deutliche Entspannung im Handelskrieg mit China. Dadurch konnten der DAX und der S&P 500 auf Wochenbasis je 2,9% zulegen. Ob diese Rally sich zu einer Bärenmarkt-Rally entpuppt, bleibt abzuwarten.

Im Fonds gab es diese Woche ebenfalls nur wenig Veränderungen. Die Aktienquote liegt bei ca. 43%. Davon fallen ca. 27% auf europäische Aktien. Auch für den Fonds war es eine positive Woche. Da der Fondspreis erst am Montag veröffentlicht wird, können wir hierzu noch keine genaueren Angaben machen.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

14.01.2019 - Wochenrückblick KW 2 und Ausblick

In der KW 2 gab es eine deutliche Entspannung im Handelskonflikt zwischen USA und China. Die Börsenteilnehmer hoffen auf eine baldige Einigung. So konnten der S&P 500 in der vergangenen Woche  2,58% und der CSI 300 1,94% zulegen. Die europäischen Indices waren davon ebenfalls positiv beeinflusst, allerdings bleiben die bekannten Risiken wie z.B. Brexit weiterhin im Bewusstsein. Für morgen steht die Abstimmung des britischen Unterhauses über das Brexit-Abkommen an. Wie die Entscheidung ausgehen wird, ist ungewiss und somit bleibt die Unsicherheit und das unüberschaubare Risiko eines Brexits ohne Abkommen weiterhin bestehen.

09.01.2019 - Positive Tendenzen erkennbar - Neues zum Fonds

Durch die Transaktionen seit 2.1. und insbesondere gestern und heute wurde die Aktienquote nach und nach auf ca. 38% wieder angehoben. Insbesondere im europäischen Raum, aber auch in den USA konnten diverse Aktien identifiziert werden, die nach den Kursverlusten der letzten Wochen wieder Ausbruchsformationen zeigen und weiter steigende Kurse möglich machen könnten.

07.01.2019 - Neues zum Fonds

Der Fonds ist weiterhin defensiv aufgestellt. Dennoch gilt es einerseits die bestehenden Positionen weiterhin im Auge zu behalten und andererseits nach positiven Signalen und potentiellen Kaufkandidaten Ausschau zu halten. Denn bei allen Risiken kann sich das Blatt auch unbemerkt wenden. Unsere aktive und regelbasierte Allokationsstrategie unterstützt Sie in dem verwirrenden Auf und Ab. Hier "investieren" bedeutet "entspannt investieren".

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

06.01.2019 - Wochenrückblick KW 1

Das Jahr beginnt wie 2018 in den letzten Wochen endete. Die erste Woche 2019 war gemischt. Erholung - Start mit großen Verlusten, Intraday Aufholung - wieder Verluste - sehr große Erholung. Hin und her, aufgrund sich ständig abwechselnder Hoffnung auf Besserung und Wiederaufnahme des Aufwärtstrends und Angst vor einer weltweiten Wirtschaftskrise mit rezessiven Tendenzen. Die Risiken des vergangenen Jahres sind die gleichen im Jahr 2019. USA: Government Shutdown, Handelskrieg, Zinssteigerungen. Emerging Markets: starker Dollar, Russland - Ukraine Konflikt. Europa: Brexit, Italien, Frankreich, Geldpolitik. China: Sorge um nachlassendes Wachstum aufgrund Handelskrieg und damit negative Auswirkungen auf Gewinnentwicklung von Unternehmen weltweit.

02.01.2019 - Frohes Neues Jahr - Neues zum Fonds

Der Greiff Systematic Allocation Fund zeigte in einigen der schlechtesten Aktien-Monate ein ausgezeichnetes, strategiekonformes Verhalten. Wie erwartet, reduzierte sich die Aktienquote durch vermehrte Verkaufsignale im USA- und im Euroland-Anteil des Aktienportfolios. Der Verlust im Vergleich zu den gängigen Aktienindices fiel dadurch deutlich geringer aus.

Der Fonds schließt den Monat Dezember 2018 mit -2,65% (I-Tranche) und -2,70% (R-Tranche) ab. Der S&P 500 verliert im gleichen Zeitraum bis 28.12.2018 9,81% und der DAX 6,20%.

Seit Auflage am 02.11.2018 verliert der Fonds 2,46% (I-Tranche) und 2,53% (R-Tranche). Im Vergleich dazu verliert der S&P 500 8,37% und der DAX 8,33%.

Die Netto-Aktienquote liegt zum Start im neuen Jahr bei ca. 22%.  

Wir wünschen allen ein frohes, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

30.12.2018 - Wochenrückblick KW 52

In der KW 52 vollzog der S&P500 ein deutliches Auf-und Ab. In den 3 Stunden Handeszeit am heiligen Abend verlor der S&P 500 fast 3%, um dann am 26.12. wieder 5% zuzulegen. Im DAX bemerkte man hiervon nicht viel, da die deutsche Börse nur am Donnerstag und Freitag geöffnet war. Somit gab es für den S&P 500 ein Wochenergebnis von +3%, während die europäischen Märkte mit ca. -2% schlossen.

Damit ist das Jahr für den DAX mit ca. -18% im Jahr 2018 und -6,2% im Monat Dezember beendet. Der S&P 500 hat noch einen Handelstag am 31.12. vor sich. Es steht aber schon fest, dass auch der S&P500 das Jahr und vor allem den Monat Dezember deutlich negativ abschließen wird.

Im Fonds gibt es feiertagsbedingt keine Aktivitäten. Das Jahr 2018 endet und das Jahr 2019 startet mit einem Aktienexposure von ca. 22%. Das Monatsergebnis steht erst am Mittwoch (02.01.2019) fest, wenn der Fondspreis für den 28.12.2018 berechnet wird.

Wir wünschen allen einen guten Start ins Neue Jahr 2019.

27.12.2018 - Neues zum Fonds

Im Fonds wurden heute die Handelssignale aus den Börsenstagen 21.12., 24.12. und 26.12. umgesetzt. Aufgrund der sehr schwachen US Märkte, gab es viele Verkaufe und die Aktienquote sank auf ca. 22%. Da der Fonds aus steuerlichen Gesichtspunkten eine Mindestaktienquote von 25% halten muss, wurden EuroStoxx50 ETF-Anteile erworben und 1:1 durch EuroStoxx50 Futures abgesichert. Auf diese Weise besteht zwar eine Brutto-Aktienquote größer 25%, allerdings ist die Netto-Aktienquote mit ca. 22% lediglich durch die verbleibenden 55 (aus ca. 700) Aktien bestimmt.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

23.12.2018 - Neues zum Fonds

Der Fonds schließt die Woche auch negativ. Bis Donnerstag ist ein Minus von 1% aufgelaufen und seit Monatsbeginn ca. -2%. Im Vergleich zum Aktienmarkt allerdings ein großer Erfolg. Die Aktienquote liegt bei ca. 27%.

Wir wünschen allen ein frohes entspanntes Weihnachtsfest - so entspannt wie mit einer Investition im Greiff Systematic Allocation Fund :-)

23.12.2018 - Wochenrückblick KW 51

Die 51. KW endet in den USA tiefrot. Nach der unerwarteten Zinspolitik der Fed, den Haushaltsstreitereien und der Angst vor wirtschaftlichen Abschwung schließt der S&P 500 die Woche mit einem Minus von 7%. Seit Monatsanfang sind es sogar Minus 12%, der zweitschlechteste Dezember seit 1931. Und seit Jahresanfang ebenfalls Minus 7%. Damit ist ein positives Jahr 2018 auch für die amerikanischen Märkte ziemlich ausgeschlossen.

Die europäischen Märkte sind auch tiefrot, konnten sich in dieser Woche aber besser halten.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

20.12.2018 - Neues zum Fonds - Aktienquote fällt auf ca. 30%

Aufgrund der starken Aktienbewegungen der letzten Wochen wurden zahlreiche Investments im Fonds ausgestoppt. Was bedeutet denn überhaupt eine Aktienquote von ca. 30%? Dies bedeutet, dass es aus ca. 700 börsentäglich analysierten Aktien nur noch 85 gibt, die unseren Kauf- bzw. die gerade (noch) nicht unseren Verkaufskriterien entsprechen. Folglich verharren die meisten Aktien des Universums in Schwächephasen oder deuten auf kommende hin. Das kann sich natürlich im Laufe der nächsten Wochen und Monate wieder ändern. Nach unseren Erfahrungen ist das jedoch eine Situation, die nicht sehr oft vorkommt. Eine vorsichtige Positionierung scheint durchaus angebracht.

19.12.2018 - Im Zeichen der Notenbanken - Fed und EZB

Der Wochenstart war tiefrot. Vor allem in den USA schlossen die Märkte am Montag mehr als 2% leichter. Auf Jahressicht steht der S&P 500 bei fast -5%. Er verliert vom Alltime-High zum Low ca. 14%. Damit hat auch der US-Markt deutlich Federn lassen müssen. Das es noch zu einem positiven Jahresergebnis reicht, wird immer unwahrscheinlicher.

Verkäufe im Fonds reduzieren die Aktienquote in den USA merklich. Der Fonds weist eine Aktienquote von ca. 35% auf. Darunter 20% USA und 15% Europa.

Die Fed meldet sich heute Abend zu Wort. Während größtenteils von einer weiteren Zinserhöhung ausgegangen wird, gibt es eine zunehmende Anzahl an Optimisten, die auf eine Aussetzung des Zinsschritts hoffen. Sehr genau wird auch auf die Aussagen der Fed geachtet werden. Wie wird wohl der Fahrplan im nächsten Jahr sein? Wird mehrheitlich eine Veränderung angenommen, kann das direkt Auswirkungen auf die Aktiemärkte haben.

Heute ist außerdem ein historischer Tag: Die EZB tritt (vorerst) zum letzten Mal als Nettokäufer von Anleihen auf.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

16.12.2018 - Wochenrückblick KW 50 und Ausblick

Die vergangene Woche stand zunächst im Zeichen der Entspannung. China scheint USA entgegenzukommen, Italien scheint sich der EU anzunähern, May nahm eine neue Hürde, bei der EZB keine Überraschungen.

Am Freitag überwogen wieder die Sorgen um die politischen Risiken. Aber auch die Wirtschaftsentwicklung ließ Rezessionsängste aufkommen. Letztlich schlossen die europäischen Aktienindices auf Wochensicht gerade noch im Plus, die US-Märkte tendierten nach europäischem Börsenschluss noch deutlich leichter.

Die Aktienquote verblieb während der Woche bei ca. 38% und auch die neue Woche startet in diesem Bereich (ca. 22% USA und ca. 16% Europa).

In der kommenden Woche vor Weihnachten werden noch einige Veröffentlichungen erwartet, die wiederum die Märkte bewegen können, darunter die Zinsentscheidung der Fed.

13.12.2018 - Ein wenig Entspannung tut gut

Die aktuelle Woche startete mit Entspannung. Alle Marktteilnehmer scheinen aufzuatmen. Eine Jahresendrally noch vor Weihnachten ist zwar unwahrscheinlich und die Nachrichtenlage unbeständig, aber zumindest für die US-Indices kann es noch für ein positives Jahresergebnis reichen.

Heute steht die Sitzung der EZB an. Es werden aber keine überraschenden Nachrichten erwartet. 

Die Aktienquote im Fonds verbleibt nahezu unverändert bei ca. 38%.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

10.12.2018 - Wochenrückblick KW 49 und Ausblick

Die Woche war tiefrot mit mehr als 4% Verlust. Auch wenn zu Beginn die Hoffnung überwog, dass es eine baldige Einigung oder Entspannung im Handelskrieg mit China geben würde, sah es am Ende der Woche sehr düster aus.

Die Anleger sind verunsichert und ziehen sich aus Aktien zurück. Davon profitieren aktuell Bundesanleihen und US-Treasuries deren Renditen sinken.

In dieser Woche steht am Dienstag die BREXIT-Entscheidung im britischen Parlament an, sofern die Abstimmung nicht verschoben wird.

Der Fonds startet in die neue Woche mit einer Aktienquote von ca. 39%. Darunter sind 23% in den USA und 16% in Europa investiert. Der Anteil an Staatsanleihen liegt bei ca. 55%.

05.12.2018 - Wie gewonnen, so zerronnen

Kaum glaubte man an einen Durchbruch im Handelsstreit zwischen USA und China und freute sich über die bevorstehende Jahresendrally, bewies Präsident Trump aufs Neue, dass es 12 Stunden später schon wieder ganz anders aussehen kann.

Aufgrund weniger Käufe und Verkäufe verbleibt die Aktienquote bei ca. 44%. Eine komfortable Positionierung für die derzeit sich täglich ändernde Stimmung am Markt bei größtenteils unveränderter Nachrichtenlage.

Hier zeigt sich einmal mehr, dass die Regeln des Greiff Systematic Allocation Fund vor vorschnellen, psychologisch getriebenen Aktivitäten schützen können. 

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

03.12.2018 - Neues zum Fonds – Erster Monat positiv

Der Greiff Systematic Allocation Fund beendet seinen ersten Monat mit einem Plus von 0,2%. Es war ein turbulenter Monat mit starken Schwankungen im US-Markt.

Auch wenn aktuell die Themen Handelsstreit und Zinsanstieg in den USA auf Entspannung stehen, bleiben Risiken wie der italienische Haushalt, Krim Bedrohung, Brexit Einigung weiterhin präsent.

Positiv ist die Fed-Sicht zum neutralen Zins-Niveau zu werten. Außerdem scheint sich eine Entspannung im Handelsstreit abzuzeichnen. Diese neue Situation kann bis zum Jahresende zu einer nachgelagerten Jahresendrally führen.

Eine spannende Situation. Der Greiff Systematic Allocation Fund ist bestens vorbereitet. Mit einer Aktienquote von ca. 44% startet er in den neuen Monat.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

01.12.2018 - Monatsrückblick

Die US Aktienmärkte beenden den November mit einem leichten Plus, während die europäischen Märkte schwächer abschließen.

Der Monat war turbulent.

Zunächst gaben die USA Zwischenwahlergebnissen Aufwind. Die Demokraten erlangten die Mehrheit im Repräsentantenhaus und die Republikaner im Senat. Die Unsicherheit war raus und das Ergebnis entsprach den Erwartungen. Zusätzlich hielt die Fed wie erwartet den Leitzins konstant und es wurde weiterhin von einer Zinssteigerung im Dezember ausgegangen.

Nach dem starken Monatsstart dominierte der Haushaltsstreit zwischen Italien und der EU sowie die ausstehende Einigung zum Brexit und belastete die Börsen im Folgenden stark. Bezüglich China und USA gingen zunächst viele von einer Entspannung aus. Auch wurde bekannt, dass England sich mit der EU auf ein Brexit-Abkommen geeinigt hätte. Doch noch ist nicht sicher, ob der Vertrag auch durch das britische Parlament kommt. Auch die schwächelnde Weltwirtschaft und der daraus resultierende niedrige Ölpreis führte zu reichlich Kopfschmerzen bei Investoren.

Die US-Börsen verarbeiten die Brexit-Einigung deutlich positiver als die europäischen. Hinzu kamen neue Aussagen der Fed zum neutralen Zins-Niveau, das fast erreicht sein. Und zu guter Letzt scheint sich eine Entspannung im Handelsstreit mit China abzuzeichnen.

Im Großen und Ganzen bleibt die Situation in Europa angespannt, während in den USA durchaus eine deutliche Entspannung möglich ist.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

30.11.2018 - Wochenrückblick KW 48 und Ausblick

Der S&P 500 schloss die vergangene Woche mit einem Ergebnis von fast 5% ab. Das war außerdem die beste Woche seit Dezember 2011. Beim DAX führte es leider nur zu einem geringen Plus von ca. 0,6%.

Die US-Börsen verarbeiten die Brexit-Einigung deutlich positiver als die europäischen. Insgesamt herrschte in Europa eher Skepsis. Ist die Brexit-Einigung im britischen Parlament mehrheitsfähig? Wie geht es mit dem Handelskrieg weiter? Die Weltwirtschaft schwächelt. Haushaltsstreit mit Italien. Wiederaufkeimend belastete der Krim-Konflikt.

Zur Wochenmitte überraschte die Fed mit der Aussage, dass das neutrale Zinsniveau fast erreicht sei. Das lässt darauf schließen, dass im kommenden Jahr weniger Zinsschritte erfolgen, als bis jetzt mehrheitlich vermutet. Das führte bei amerikanischen Aktien zu Freudensprüngen, insbesondere bei den Tech-Aktien.

Zusätzlich sorgte Trump zu weiteren positiven Spekulationen bei einer Einigung der einem Fortschritt im Handelsstreit.

Sollte sich das bewahrheiten, ist für die kommende Woche mit weiteren Kurssprüngen zu rechnen.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

28.11.2018 - Neues zum Fonds – Zeichen stehen auf Entspannung

Die Zeichen stehen in den USA auf einer leichten Entspannung. Insgesamt wird positiv bewertet, dass es eine Einigung zum Brexit gibt. Auch dass eine Einigung mit China in greifbarer Nähe sein könnte, wird positiv bewertet. Die Erholung in den USA und dadurch einzelner Titel, hat dazu geführt, dass wir im Fonds die Anzahl an US Titeln leicht erhöht haben. Die Aktienquote liegt heute wieder bei ca. 40%.

26.11.2018 - Neues zum Fonds

Der Fonds startet in die neue Woche mit einer Aktienquote knapp unterhalb 37%. In der aktuellen Situation ist das durchaus ein Wert mit dem man sich wohl fühlen kann. Einerseits existiert ausreichend Partizipation falls sich die dunklen Wolken am Horizont plötzlich verziehen und andererseits wurden die Risiken deutlich reduziert für den Fall sich weiter verschärfender Konflikte.

25.11.2018 - Wochenrückblick KW 47 und Ausblick

Am Donnerstag war Feiertag in den USA. Auch der Freitag ist lediglich ein halber Handelstag. Der S&P 500 schließt die Woche mit -3,8% ab. Die Europäischen Märkte halten sich dabei mit -1,3% deutlich besser.

Auch wenn die EU die Brexit-Einigung abgesegnet haben, ist noch nicht sicher, ob der Vertrag auch durch das britische Parlament kommt. Der Haushaltsstreit zwischen Italien und EU belastet weiterhin. Der Handelsstreit und auch deshalb die schwächelnde Weltwirtschaft führen zu einem niedrigeren Ölpreis und reichlich Kopfschmerzen bei Investoren.

Das sind alles Gründe derzeit nicht voll in Aktien investiert zu sein.

In der kommenden Woche werden Zahlen zum ifo-Geschäftsklimaindex, Verbrauchervertrauen USA und Bruttoinlandsprodukt USA veröffentlicht.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

22.11.2018 - Neues zum Fonds

Trotz starkem Einbruch an den Märkten, seit unserer Erstinvestition am 6.11.2018 mit bis zu -4% im S&P 500, S&P 400 und DAX, konnte sich der Fonds sehr stabil halten. Die Aktienquote liegt bei ca. 37%. Davon fallen ca. 15% auf Europa.

21.11.2018 - Kaufen oder Verkaufen?

Die Märkte fallen am Montag und Dienstag deutlich. DAX und EuroStoxx50 verlieren den fünften Tag in Folge bis zu 3,5% bevor es am Mittwoch eine kräftige Erholung gibt. Für die Bullen bieten sich immer noch günstige Einstiegspreise. Entspannung ist aber nicht wirklich zu sehen. Das Thema Brexit, der Haushaltskonflikt Italien-EU und die allgemeine wirtschaftliche Abkühlung bleiben als Risiken und lassen vermuten, dass die Korrektur, die wir seit Jahresanfang sehen, noch nicht zu Ende ist.

18.11.2018 - Wochenrückblick KW 46 und Ausblick

Zum Wochenstart fielen die europäischen Aktienmärkte stark, da die Unsicherheit über die Entwicklungen in Italien und England dominierte.

Bezüglich China und USA gingen vielen von einer Entspannung aus, was die Börsen zur Wochenmitte beflügelte. Zusätzlich wurde bekannt, dass England sich mit der EU auf ein Brexit-Abkommen geeinigt hätte.

Allerdings stehen viele Mitglieder der Regierung nicht hinter dem Brexit-Abkommen. Die Gefahr, dass das Abkommen nicht durch das Parlament kommt, ist groß und somit steigt die Gefahr eines harten Brexit.

Die Aktienmärkte notieren auf Wochensicht deutlich negativ (DAX -1,6%; S&P500 -2,7%).

In der kommenden Woche wird der Bericht der EZB am Donnerstag veröffentlicht.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

16.11.2018 - Neues zum Fonds

Der Fonds beendet die Börsenwoche mit einer Aktienquote von ca. 40%. Gegenüber letzter Woche hat sich diese nicht verändert. Allerdings gab es einige Transaktionen, die zu einem Austausch einiger Aktien führte. Der europäische Aktienanteil liegt bei ca. 17%.

Der Fonds konnte sich im Vergleich zu den starken Schwankungen der Aktienmärkte stabil halten.

15.11.2018 - DAX und S&P 500

Mit gestrigem Schlusskurs notierte der S&P 500 fünf Tage in Folge negativ. Der DAX konnte sich noch positiv in den Feierabend retten. Allerdings zieht er heute die Entwicklung der amerikanischen Börse nach.

13.11.2018 - Neues zum Fonds

Gestern wurde die Aktienquote durch Käufe und einige Verkäufe auf ca. 42% angehoben.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

12.11.2018 - Wochenrückblick KW 45 und Ausblick

Nach enttäuschendem Oktober: Aufatmen nach den USA Zwischenwahlergebnissen.

Demokraten erlangen die Mehrheit im Repräsentantenhaus und die Republikaner Im Senat. Die Unsicherheit ist raus und das Ergebnis entsprach den Erwartungen.

Die Fed hält den Leitzins konstant und es wird weiterhin von einer Zinssteigerung im Dezember ausgegangen. Zinssteigerungen erhöhen die Attraktivität von Staatsanleihen im Vergleich zu Aktien, die Anleihen attraktiver werden. Im Fall von US-Zinsen wirken diese aber auch noch negativ für Unternehmen in China und EM, da diese oft in USD verschuldet sind.

Der DAX tendiert seitwärts. Der S&P500 legt 2% zu. Insgesamt sind YTD die US-Märkte positiv, während Europa noch deutlich rot ist < -10%.

Interessant in dieser Woche: ZEW Umfrage und Inflation Deutschland am Dienstag. Inflation USA am Mittwoch. Freitag Inflation Eurozone (relevant für EZB Zinsüberlegungen).

09.11.2018 - Neues zum Fonds

Im Laufe der Woche wurde die Aktienquote durch Zukäufe leicht erhöht. Aktuell beträgt sie ca. 40%. Davon fallen ca. 15% auf Europa.

Insgesamt konnte der Fonds in seiner ersten Woche leicht zulegen.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++

06.11.2018 - Neues zum Fonds

Heute wurden die ersten Investitionen im Fonds getätigt. Der Fonds startet mit ca. 36,5% Aktienquote. Davon fallen ca. 14% auf europäische Werte und ca. 22% auf amerikanische.

05.11.2018 - Wochenrückblick KW 44 und Ausblick

Aktienmärkte konnten in der letzten Woche entgegen des Trends im Oktober zulegen (> 2%).

In dieser Woche stehen Zwischenwahlen in den USA an. Diese gelten als Abrechnungswahlen für den amtierenden Präsidenten. Das Repräsentantenhaus wird komplett gewählt und beim Senat 33 von 100 Sitze. Gewinnen die Demokraten beide Häuser, wird es für den Präsidenten schwer und ein Stillstand wird erwartet. Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Demokraten das Repräsentantenhaus gewinnen, im Senat aber die Minderheit bleiben. Gewinnen die Republikaner beide Häuser, so würde sich Trump in seiner Politik bestätigt fühlen.

02.11.2018 - Neues zum Fonds

Heute wird der Greiff Systematic Allocation Fund zusammen mit Monega aufgelegt. Es gibt zwei Anteilsklassen – eine für Retail-Investoren und eine für Institutionelle-Investoren. Beide Anteilsscheine starten mit einem Preis von 100,00 Euro. Erste Mittelzuflüsse werden in der kommenden Woche erwartet. Ebenso sind die ersten Investments für Dienstag geplant.

+++---+++ Zurück zum Greiff Systematic Allocation Fund +++---+++